Unsere Kurse haben vielseitige Themenschwerpunkte. Sie lassen sich der klaren Struktur unseres Ausbildungsprogramms für Pferde und Menschen entsprechend zuordnen.

Um ganzheitlich, hoch effektiv und langfristig in unserem Konzept zu lernen, empfehlen wir unsere Horsemanship Camps oder unsere Pro Ride Ausbildungsprogramme mit Horsemanship College (College-Gruppe oder persönliches College) und Student Programm, sowie für ambitionierte Trainer und Ausbilder das CoTrainer-Programm, um langfristig mit uns zusammen zu arbeiten.

Allgemeines zu den Kursen:

In all unseren Kursen steht die vertrauens- und respektvolle Verständigung mit dem Pferd und die stetige Weiterentwicklung des Wissens, der eigenen Wahrnehmung und Fähigkeiten im Vordergrund. Unsere Kurse mit den Themen „Liberty“, „Bodenarbeit“, „Jungpferd / Problempferd“, „Reiten“ und „Körperschule“ kann jeder interessierte und lernbegeisterte Mensch besuchen.

Innerhalb der Kurse werden Gruppen gebildet und die Schwierigkeitsgrade bzw. Levels der einzelnen Übungen und Inhalte der Trainings nach Basic, Intermediate und Advanced eingeteilt.

D.h Du kannst Dich z.B. für einen Liberty oder einen Reit-Kurs anmelden, egal ob Du Einsteiger oder Fortgeschrittener bist. Jeder wird da abgeholt und eingeteilt, wie es dem Ausbildungsstand entspricht.

Die praktischen Übungen am Pferd werden in allen Kursen mit kleinen Theorieeinheiten ergänzt.  

Betreut und geleitet werden die Kurse je nach Termin von einem oder mehreren Trainern unseres Teams (Thomas, Silvia, Vera, Franzi). Die jeweils zuständigen Trainer zu den unterschiedlichen Kursterminen werden in den Ausschreibungen des Terminkalenders publiziert.

Die Teilnahme erfolgt mit eigenem Pferd oder mehreren Pferden, teils stehen nach Absprache Schulpferde zur Verfügung (bitte vorher anfragen). Die Teilnahme als Zuschauer/Gasthörer ist ebenfalls möglich.

Die Kurse können auch als Module für unser Horsemanship College (siehe die Beschreibung unter Horsemanship College) gebucht werden.

Kosten für Kurse bei uns: 250,- bis 300,-€ pro Kurstermin, je nach Thema und Trainer, siehe in der jeweiligen Kursausschreibung

Unterstellkosten für Pferde: 25,-€/Tag (inkl. Anreise ab Freitagabend möglich)

Kosten für Zuschauer/Gasthörer:  30,-€/Tag

 

Unsere Kursthemen:

LIBERTY  -  Freiarbeit und Freiheitsdressur in Bodenarbeit & Reiten

Von den Basics der Kommunikation und Kontrolle des freien Pferdes (ohne Halfter, Seil, Zügel und Zäumungen) bis hin zur Freiheitsdressur mit Form & Balance. Hier lernst Du, Deine Körpersprache an erste Stelle zu setzen und Deine innere Einstellung wahrzunehmen und positiv zu entwickeln. Lerne mit Deinem Pferd am Boden und beim Reiten ohne feste mechanische Verbindung zum Kopf, über sinnvollen Druck und Energie zu kommunizieren und zu kontrollieren.

Wir vermitteln Dir in klaren Schritten die unglaublichen Möglichkeiten der Wirkung von Körperhaltung, Körperpositionierung, Körperenergie und der daraus resultierenden gemeinsamen Interaktion mit Deinem Pferd. Weiterhin zeigen wir auf, wie die Liberty-Arbeit als effektiver Baustein in der Pferdeausbildung genutzt werden kann.

 

BODENARBEIT  (mit Zäumung)

In diesem Kurs arbeiten wir mit den Bausteinen Übungen und Ausbildung am Arbeitsseil (4m), am langen Seil (7m) oder Longe, Arbeit an der Hand und Doppelseil/Doppellonge. Die Grundlagen für eine gute Bodenarbeit mit Verständnis, Vertrauen und Respekt werden am Arbeitsseil und an der Hand gelegt. Von der Basis für eine sinnvolle Verständigung, über die vielseitige Kommunikation im Intermediate-Bereich bis hin zu hohen Advanced-Lektionen bekommst Du einen klar strukturierten Leitfaden und einen effektiven „Werkzeugkoffer nach dem Baukastenprinzip“ an die Hand. Viele der praktizierten Übungen am Boden stehen im direkten Zusammenhang mit der Reitarbeit und bieten Vorbereitungen und Ergänzungen zum Reiten gleichermaßen. Oberstes Ziel sind Weichheit und Leichtigkeit in allen Einwirkungen und Hilfengebungen.

 

JUNGPFERD / PROBLEMPFERD  (Anreiten/Neustart/Basis)

Dieser Kurs hat den Fokus auf dem Transfer der Bodenarbeit ins Reiten. Dies ist ganz besonders in der Phase des Anreitens sehr spannend und für Pferd & Reiter sehr prägend. Die ersten Ritte sind die wichtigsten für eine gute Basis, da sollte alles so klar und genau wie möglich laufen. Eine Vielzahl von Problemen beim Reiten haben hier ihren Ursprung. Aufbauend auf den Kursen für Liberty und Bodenarbeit werden hier nochmal ganz intensiv die Vorbereitung des Reitens am Boden vertieft und die ersten Schritte der Reitbasics bis ins Detail durchgearbeitet. Die Teilnahme ist insbesondere mit einem Jungpferd (je nach Entwicklung, Rasse und Zielsetzung 2,5- bis 4 -jährig) empfehlenswert. Doch auch mit einem älteren Pferd, einem „Problempferd“ oder zum eigenen Verständnis für die Entwicklung und Ausbildung eines soliden Reitpferdes ist dieser Kurs ein Muss. 

 

KÖRPERSCHULE (Bewegungs- und Sitzschule)

Eine Grundvoraussetzung für die Entwicklung der eigenen Fähigkeiten in der Bodenarbeit und beim Reiten ist die Wahrnehmung des eigenen Körpers und der Bewegungen. Dies schulen wir mit vielen Bewegungsübungen mit und ohne Pferd für Fitness und Koordination, Videoanalysen, Sitzschulübungen, anschaulicher Theorie zu Schlüsselpunkten des Reitersitzes und der Körperpositionierung, sowie vielen Ideen für die Umsetzung in Alltag und Training. Denn der Mensch formt das Pferd am Boden und beim Reiten. Das Pferd kann sich immer nur so gut bewegen, wie wir es dazu anleiten und wir die Einwirkungen koordinieren können. Das Leben ist Bewegung, also lasst uns was und uns selbst bewegen.

 

REITEN (von der Basis bis zu hohen Lektionen)

Gutes Reiten ist ein hoher Anspruch. In der Basis bedarf es einer hohen Kontrolle über Bewegung und Richtung des Pferdes mit Verständnis, Vertrauen und Respekt, sowie einen soliden Aufbau der Kommunikation mit Weichheit und Leichtigkeit. Damit das Pferd gesund bleibt und wir ohne unnötigen Stress Ziele in Lektionen oder verschiedenen Disziplinen verfolgen können, bauen wir im Intermediate-Bereich eine vielseitige Kommunikation und einen positiven Einfluss auf die Form & Balance des Pferdes auf. Die lektions- und disziplinspezifische Arbeit in unserem Advanced-Programm fügt dann die soliden Basis- und Intermediate-Bausteine zu scheinbar unendlichen Möglichkeiten in der Zusammenarbeit mit unserem Pferd zusammen. Dabei steht die Entwicklung der Einwirkungen des Reiters über Körpersprache und Hilfengebungen immer im Vordergrund, so dass unser Pferd stark, mutig, willig, weich und leicht alle Lektionen mit uns erleben kann.

Veranstaltungsorte:

Reitanlage Gut Eichenberg, 34233 Fuldatal

Kurse sind auch europaweit nach Absprache möglich

Bedingungen und Kosten:

Bei Kursen an unserem Standort je nach Ausschreibung.

Für europaweite Kurse mit einem Organisator vor Ort Termine und Inhalte nach Absprache:
Kosten Kurs mit Thomas Günther 1000,- € oder Doppelcoaching (2 Trainer) auf Anfrage, mit Silvia Wölk 600,-€, mit Vera Delle 800,– € Tagespauschale inkl. Mwst. zzgl. Spesen (Fahrtkosten, Unterkunft, … ), max. 8-12 Teilnehmer je nach Kurs und Absprache

Erklärungen zu den Levels und Schwierigkeitsgraden

Levels/Schwierigkeitsgrade in der BODENARBEIT


Die Übungsprogramme und Ausbildungsinhalte unserer BODENARBEITS lassen sich in die Bereiche "BASICS", "INTERMEDIATE" und "ADVANCED" einteilen und ergänzen sich nach dem Baukastenprinzip. Du bekommst so was wie einen Werkzeugkoffer an Möglichkeiten an die Hand, um Deine Einwirkungen und Kommunikation gezielt aufzubauen. Damit ist eine systematische Entwicklung und Ausbildung gewährleistet.

BASICS:

Hier geht es um die Basiskontrolle für das Alltagshandling und den Aufbau eines klaren Kommunikationssystems. Neben der Basis für jegliche weiterführende Bodenarbeit ist dies die grundlegendste Arbeit für das horsemanshipmäßige Verständnis des Menschen, die Wahrnehmung und den Einsatz von Körpersprache und Techniken, sowie für die Vorbereitung eines willigen Reitpferdes.

INTERMEDIATE:

Nach dem Ereichen der Basiskontrolle steht hier die Entwicklung einer feinen Kommunikation und das Bedienen aller Bewegungsrichtungen des Pferdes als Grundlage für jegliche dressurmäßige und lektionsorientierte Arbeit im Vordergrund.

ADVANCED:

Hier geht es um Lektionen und Ausbildung für eine hohe Qualität in Bodenarbeits- und Reitelementen für die verschiedensten Disziplinen, immer mit dem Schwerpunkt auf high level horsemanship statt nur high level maneuver. Die Bodenarbeit bekommt Showreife und wird Ausdruck eines hohen Kommunikationslevels.

Levels/Schwierigkeitsgrade beim REITEN


Die Übungsprogramme und Ausbildungsinhalte unseres Reittrainings lassen sich (wie bei der Bodenarbeit) in die Bereiche "BASICS", "INTERMEDIATE" und "ADVANCED" einteilen.

BASICS:
Hier geht es um die Basiskontrolle und den Aufbau eines klaren Kommunikationssystems. Dies ist die absolute Basis für ein sicheres und williges Reitpferd, sowie für das Verständnis und Minimalvermögen des Reiters in Balance, Feeling und Timing.

INTERMEDIATE:
Nach dem Ereichen der Basiskontrolle steht hier die Entwicklung einer feinen Kommunikation und Einwirkung, sowie die Grundlagenbildung für jegliche dressurmäßige und lektionsorientierte Arbeit im Vordergrund. Pferd und Reiter sollen zu einer Einheit werden.

ADVANCED:

Hier geht es um Lektionen und Ausbildung für eine hohe Qualität beim Reiten in den verschiedensten Disziplinen, immer mit dem Schwerpunkt auf high level horsemanship statt nur high level maneuver. Fortgeschrittene Gymnastizierung für Pferd & Reiter und den Einsatz des erreichten Zusammenspiels in verschiedenen Herausforderungen.

Pro Ride Horsemanship

Gut Eichenberg 6
Fuldatal Rothwesten
34233

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • Youtube